Stolpersteine in Aub

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stolpersteine in Aub sind Teil des größten dezentralen Denkmals der Welt für die Opfer des Nationalsozialismus.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 25. Januar 2010 verlegte Gunter Demnig im Stadtgebiet Aub zwanzig Stolpersteine. Die Stolpersteine wurden von Privatpersonen, Vereinen und Institutionen finanziert.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten]

Adresse Erinnerung an/Historische Notizen Verlegejahr
Etzelstraße 9 Für Moritz (* 1871) und Ludwig (* 1907) Sichel
Moritz: deportiert 1942 und gestorben in Theresienstadt am 31. August 1943.
Ludwig: deportiert 1941 nach Riga und in Buchenwald am 21. März 1945 ermordet.
2010
Marktplatz 13 Für Meier (* 1873) und Katharina (* 1884 geb. Liebreich) Rosenfeld
Meier: gedemütigt / entrechtet; Flucht in den tod am 7. November 1941.
Katharina: deportiert Richtung Osten und ermordet.
2010
Marktplatz 19 Für Marta (* 1906 geb. Rosenfeld), Abraham (* 1901) und Senta (* 1930) Kannenmacher
Marta: deportiert 1942 und im selben Jahr in Raasiku ermordet.
Abraham: verhaftet 1939 in Neuengamme, am 19. Juni 1942 in der Heilanstalt Bernburg ermordet.
Senta: deportiert 1942 und im selben Jahr in Raasiku ermordet.
2010
Marktplatz 19 Für Heinrich (* 1902) und Regina (* 1872 geb. Neuberger) Rosenfeld
Heinrich: deportiert 1941 und ???
Regina: deportiert 1942 und gestorben in Theresienstadt am 6. Oktober 1942.
2010
Judengasse 6 Für Jenny (* 1899 geb. Meyer), Günter (* 1924) und Erna (* 1923) Fleischmann
Jenny: deportiert 1943 nach Auschwitz und dort im selben Jahr ermordet.
Günter: deportiert 1943 nach Auschwitz und dort im selben Jahr ermordet.
Erna: deportiert 1943 nach Auschwitz und dort im selben Jahr ermordet.
2010
Hauptstraße 23 Für Moritz (* 1881) und Berta (* 1890 geb. Rindsberg) Oppenheimer
Moritz: deportiert 1941 nach Riga und dort am 26. März 1942 ermordet.
Berta: deportiert 1941 nach Riga und dort am 26. März 1942 ermordet.
2010
Hauptstraße 25 Für Ernestine Oppenheimer (* 1862 geb. Bach)
deportiert 1942 nach Theresienstadt und dort am 23. September 1942 gestorben.
2010
Harbachstraße 11 Für Karolina (* 1888 geb. Schülein), Willy (* 1896), Frieda (* 1906 geb. Neuhöfer), Alfred (* 1930) und Hanna (* 1928) Grünfeld
alle 1941 nach nach Riga deportiert und dort im selben Jahr ermordet.
2010

Kontakt[Bearbeiten]

Initiative Stolpersteine Aub
c/o Burkard Fleckenstein
Hauptstraße 15
97239 Aub
Telefon: 09335 - 1778

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]