Sektion Bergbund Würzburg des Deutschen Alpenvereins e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
DAV Logo.jpg

Die Sektion Bergbund Würzburg des Deutschen Alpenvereins e.V. ist Teil des Deutschen Alpenvereins.

Geschichte

Der Verein wurde am 23. Juli 1948 als „Berg-Bund Würzburg e.V.“ gegründet und war damit Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Berg-Bünde Bayerns und der Landesgemeinschaft für alpine Vereine in Bayern (dem Vorgänger des Deutschen Alpenvereines). Am 22. Februar 1952 wurde beschlossen, als „Ortsgruppe Bergbund Würzburg“ in der „Alpenvereins-Sektion Bergbund e.V.“ aufzugehen und sich damit dem zwischenzeitlich wiedergegründeten Deutschen Alpenverein anzuschließen. Im April 1997 wurde die Abtrennung von der Alpenvereinssektion Bergbund und der Eintritt in den Deutschen Alpenverein als eigenständiger „Sektion Bergbund Würzburg des Deutscher Alpenvereins e.V.“ beschlossen.

Hütte der Sektion Bergbund

Der Verein betreut die Würzburger Bergbund-Hütte am Himmeldunk nordöstlich von Oberweißenbrunn in der Rhön auf 835 m ü. N.N., eine sektionseigene Selbstversorgerhütte mit 45 Matratzenlagerplätzen. Der Bau der Hütte wurde 1958 begonnen und 1968 fertiggestellt. Zwischen 2005 und 2008 wurde sie umgebaut.

Kontakt

Geschäftsstelle der Sektion Bergbund Würzburg des Deutschen Alpenvereins e.V.
c/o Frank Baumer, 1. Vorsitzender
Werner-von-Siemens-Straße 16
97076 Würzburg
Telefon: 0931 - 32954099

Siehe auch

Weblinks