Schulen für Nepal e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Schule Nepal Logo.JPG

Schulen für Nepal e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus dem Bergtheimer Ortsteil Opferbaum

Geschichte

Der Verein wurde 2003 gegründet und zählt 18 Mitglieder und geht auf eine persönliche Gegegnung mit Rabindra Puri in Bhaktapur zurück, der in Bremen Entwicklungspolitik studiert hatte und vier Jahre für die deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit tätig war. Zuerst wurde ein massives, geräumiges, erdbebensicheres in der Architektur des Landes angepasstes Schulgebäude errichtet und in der Folge auch an die Berufsausbildung der Jugend gedacht und eine gewerbliche Berufsschule aufgebaut. Inzwischen wurden sechs Bildungseinrichtungen vor Ort geschaffen. Partnerorganisation vor Ort ist die 2010 gründete Rabinddra Puri Foundation.

Vereinszweck

Ziel des Vereins ist die Verbesserung der Erziehung, Schulbau und Ausbildung im Himalajastaat Nepal. Aber auch an Muskeldystrophie erkrankten Kindern und traumatisierten Jugendlichen aus der Bürgerkriegszeit wird geholfen.

Kontakt

Schulen für Nepal e.V.
Ritterstr. 19
97241 Bergtheim-Opferbaum
Telefon: 09384 - 99900

Siehe auch

Weblinks