STRAMU e.V.

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
STRAMU Würzburg

Der STRAMU e.V. ist ein kulturell ausgerichteter Verein zur Förderung des alljährlich stattfindenden Straßenmusikfestivals in Würzburg.

Geschichte

Das Straßenmusikfestival hat bescheiden als Geheimtipp 2004 angefangen und ist inzwischen zu einer festen Festivalgröße in Europa geworden. Gegründet wurde der Förderverein am 14. Juli 2009.

Über 20 langjährige Freunde und Unterstützer trafen sich zur Gründungsversammlung im Café Schönborn und legten fest, welche Zwecke der Förderverein STRAMU e.V. verfolgen soll, planten erste Schritte in diese Richtung und legten die Satzung fest.

Inzwischen wurde das Straßenmusikfestival zum größten bühnenfreien Straßenkunstfestival in Europa mit 80.000 Besuchern.

Zielsetzung

Ziel ist das unmittelbare kulturelle Erlebnis in den Vordergrund zu stellen und deshalb auf Bühnen und Bazare zu verzichten. Der Verein plant und organisiert das Fest und trägt das finanzielle Risiko.

Über 400 Künstler tauchen die Stadt in mediterranes Flair. Auf 22 Plätzen in der Würzburger Fußgängerzone musizieren, tanzen, zaubern, spielen und rocken zweieinhalb Tage lang Profis und Laien aus aller Welt zusammen mit Nachwuchstalenten der Region.

Weblinks