Ralf Martin Jäger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Ralf Martin Jäger (* 1963 in Lengerich/Westfalen) ist Musikwissenschaftler und war Professor an der Universität Würzburg von 2009 bis [2011]].

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Zwischen 1985 und 1993 studierte Jäger Musikwissenschaften, Anglistik und Erziehungswissenschaften in Münster/Westfalen und wurde 1993 promoviert und ab 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Musikwissenschaftlichen Seminar und kommissarischer Leiter der Forschungsstelle für theoretische Musikwissenschaft. 1999 erfolgte die Habilitation und die Verleihung der venia legendi für Musikwissenschaft. Daran schloß sich eine Professurvertretung in Bonn, sowie eine Lehrstuhlvertreter in Münster an. Nach Lehraufträgen in Göttingen, Mainz und Zürich war er bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Universität Münster und der Hochschule für Musik in Weimar.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Ab 15. April 2009 war Jäger Inhaber des Lehrstuhls für für Ethnomusikologie am Institut für Musikforschung der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. 2011 erhielt er einen Ruf an die Universität Münster/Westfalen auf eine Professur im Fach Musikwissenschaft.

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der türkischen Kunstmusik und ihre handschriftlichen Quellen aus dem 19. Jahrhundert, türkische Musik und Musiker in Mitteleuropa im 17. und 18. Jahrhundert, sowie die traditionelle Musik auf Zypern,

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]