Nikolaus Gottfried Stuber

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nikolaus Gottfried Stuber (* 1688; † 1749) war bayerischer Hofmaler im Barock.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nikolaus Gottfried ging bei seinem Vater Caspar Gottfried in die Lehre und wirkte in Untersendling am Deckenfresko der dortigen Pfarrkirche. Er ist bekannt für ein Altarbild der Klosterkirche in Aldersbach und für die Neugestaltung des Hochaltars der Stadtpfarrkirche St. Peter in München. Nach Franken kam er durch den Deutschen Orden, in deren Schlosskirche Bad Mergentheim er zwischen 1731 und 1734 das Werk "Die Verteidigung des Glaubens" schuf.

Werke in Würzburg[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]