Musikhaus Wittstadt

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Das Musikhaus Wittstadt war ein Musikinstrumenten- und Musikalienfachgeschäft in der Kaiserstraße.

Geschichte

Im Jahr 1865 wurde die Firma von Friedrich Wittstadt gegründet. Seine Witwe heiratete nach dessen Tod den Geigenbauer Josef Kriner und 1905 übernahm der Sohn Engelbert Wittstadt das Ladengeschäft in der Kaiserstraße. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte ab 1949 der Aufbau am angestammten Platz. 1964 verstarb Engelbert Wittstadt und dessen Ehefrau übernahm das Geschäft.

Angebot

  • Verkauf von Musikinstrumenten aller Art von der Maultrommel über Blockflöten bis zu Verstärkern, E-Gitarren und Kontrabässen
  • Umfangreiches Schallplatten- und Notensortiment
  • Reparatur von Holz- und Blechblasinstrumenten

Heutige Nutzung

Heute ist in dem ehemaligen Musikaliengeschäft der Schuhhändler Tamaris ansässig.

Siehe auch

Literatur

  • Landeszentrale für politische Bildungsarbeit: Unsere Stadt Würzburg. Verlag Bild+Druck GmbH, Holzmühle 1968, S. 73

Kartenausschnitt

Ehemaliger Firmensitz
Die Karte wird geladen …