Michelle Becka

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Prof. Dr. Michelle Becka

Prof. Dr. Michelle Becka (* 1972 in Offenbach/Main) ist Theologin und Professorin für Christliche Sozialwissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Wissenschaftliche Laufbahn

Nach dem Studium der katholischen Theologie in Tübingen und Cochabamba/Bolivien, folgte 2004 die Promotion in Tübingen. Von 2002 bis 2005 war sie als theologische Grundsatzreferentin bei der Spendenaktion Adveniat tätig. Es folgten eine Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Vertretungsprofessuren an der Universität Frankfurt am Main. 2012 wechselte sie an die Universität Mainz, wo sie sich 2015 habilitierte.

Professorin in Würzburg

Nach einer Vertretungsprofessur für den emeritierten Prof. Gerhard Droesser am Institut für Praktische Theologie an der Universität Würzburg, hat sie dort seit Juli 2016 die Professur für Christliche Sozialethik inne. Seit Oktober 2018 ist sie Studiendekanin der Katholisch-Theologischen Fakultät.

Forschungsgebiete

Ihr wissenschaftliches Interesse gilt dem Bereich ethischer Fragen im Zusammenhang mit dem Justizvollzug und der Gefängnisseelsorge, Grundfragen der Ethik, Politische Ethik (insbesondere Ethik und Migration), Rechtsethik, Ethik und Interkulturalität und lateinamerikanische Theologie.

Siehe auch

Quellen

  • Ludwig K. Walter: Biogramme zum Lehrpersonal der Theologischen Fakultät Würzburg. Zweiter Band, Teil 1, S. 9

Weblinks