Martin Theodor Contzen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Martin Theodor H. Contzen (* 29. November 1807 in Münster/Westfalen; † 4. Januar 1881 in Würzburg) war Historiker, Schriftsteller und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Contzen studierte Philologie und Geschichte an der Universität Münster. Danach wirkte er als Erzieher bei der Adelsfamilie Rotenhan, bevor er seine Studien fortsetzte. 1836 promoviert er in München und 1837 habilitiert er sich in Würzburg.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Von 1839 bis 1869 war Contzen Ordinarius für Bayerische Geschichte an der Universität Würzburg. Vom geplanten Lehrbuch der bayerischen Geschichte erschien nur der erste Band bis zur Karolingerzeit. Von 1856 bis 1871 war er Vorstand des Würzburger Archivkonservatoriums. 1854 erwarb er das Huttenschlösschen als Wohnsitz, das dessen Witwe am 7. November 1884 der Studentenverbindung Corps Rhenania Würzburg verkaufte.

Redaktionelle Laufbahn[Bearbeiten]

1840 wird er Redakteur beim "Fränkischen Courier".

Publikationen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Martin Theodor Contzen: Die Sammlungen des historischen Vereins für Unterfranken und Aschaffenburg zu Würzburg. 1860

Weblinks[Bearbeiten]