Martin Sachse-Weinert

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Sachse-Weinert (* 14. Oktober 1964 in München) ist Germanist, Historiker, Fachbuchautor und seit 2015 Leiter des Matthias-Grünewald-Gymnasiums in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Martin Sachse-Weinert studierte Germanistik sowie Geschichte für das Lehramt an Gymnasien und war sechs Jahre lang in Oberbayern als Gymnasiallehrer tätig, ehe er in die Bildungsverwaltung wechselte. Am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung war er acht Jahre lang für die Lehrplanentwicklung und für das Abitur im Fach Geschichte zuständig. Danach wurde er ins Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst berufen und war zuständig für Leseförderung, Erhebungen an Schulen sowie Gremienarbeit im Rahmen der Kultusministerkonferenz. Vor seinem Wechsel nach Würzburg war er im Schuljahr 2014/15 als stellvertretender Schulleiter am Münchner Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium als tätig.

Publikationen[Bearbeiten]

Neben Abhandlungen zu pädagogischen, germanistischen und historischen Themen beschäftigt er sich seit einigen Jahren mit dem Thema „Literatur und Wein“, zu dem er auch Autorenlesungen anbietet.

Schulleiter in Würzburg[Bearbeiten]

Seit August 2015 ist er als Oberstudiendirektor Leiter des Matthias-Grünewald-Gymnasiums.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]