Mainfränkische Theaterstiftung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mainfränkische Theaterstiftung ist eine allgemeine nicht-kommunale Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Würzburg.

Stifter[Bearbeiten]

Die drei Stifter sind die Stadt Würzburg, der Landkreis Würzburg und die Unterfränkische Kulturstiftung.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stiftung wurde 2002 im Vorfeld der Umorganisation des Stadttheaters gegründet und wird durch den Stiftungsvorstand vertreten, dessen Mitglieder einzelvertretungsberechtigt sind.

Stiftungskapital[Bearbeiten]

Gespeist wird das Stiftungskapital durch Zuschüsse aus Zinserträgen des Stiftungsvermögens sowie den bei der Theaterstiftung eingehenden Spenden. Die Spenden werden ausschließlich für den gemeinnützigen Stiftungszweck verwendet, also spätestens im folgenden Jahr der Zuwendung an das Theater ausgeschüttet. Bis Ende des Jahres 2010 konnte die Theaterstiftung das Mainfranken Theater bereits mit insgesamt fast 1,2 Mio. Euro fördern, die unmittelbar der künstlerischen Arbeit zu Gute kamen. [1]

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Zweck der Stiftung ist die Förderung des Mainfranken Theaters als Bühne für Musiktheater, Schauspiel und Ballett in Würzburg.

Kontakt[Bearbeiten]

Mainfränkische Theaterstiftung
Theaterstraße 21
97070 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]