Kriegsgefangenenlager Galgenberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kriegsgefangenenlager Hubland war ein in den letzten drei Jahren des Ersten Weltkrieges ein Kriegsgefangenenlager am östlichen Stadtrand am Hubland.

Geschichte

Im Ersten Weltkrieg lebten Tausende französischer Kriegsgefangener in einem Lager am Hubland. Sie waren unter anderem in Hallen des ehemaligen Artillerie-Exerzierplatzes untergebracht. Einzige Ablenkung war Sport treiben und Theater spielen.

Siehe auch

Literatur

Der französische Schriftsteller Septime Gorceix schilderte 1930 seine Erlebnisse als französischer Kriegsgefangener in Würzburg in dem Buch „Flucht vom Galgenberg“.

Quellen

Weblinks