Kriegerdenkmal (Böttigheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kriegerdenkmal an der Friedhofsmauer
Kriegerdenkmal Zweiter Weltkrieg mit Pietà

Das Kriegerdenkmal Böttigheim ist ein Baudenkmal im Neubrunner Ortsteil Böttigheim.

Standort

Das Kriegerdenkmal befindet sich auf dem Friedhof Böttigheim unmittelbar neben der katholischen Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt und St. Martin an der Frankenlandstraße.

Baubeschreibung

„Kriegerdenkmal aus Sandstein, mit Pietà und zwei Obelisken, 1876 und um 1920.“

Geschichte

Das gesamte Kriegerdenkmal erinnert an drei Kriegsereignisse.

  • Deutsch-Französischer Krieg 1870/71: Ein aus Buntsandstein bestehender, pyramidenförmiger Gedenkstein, vorne unten zwei gekreuzte Kanonen, darüber eine Granate. Oben ein deutsches Kreuz und als Abschluss ein Helm.
  • Erster Weltkrieg 1914/18: Ein aus Sandstein bestehender, pyramidenförmiger Gedenkstein, Oben mit einem deutschen Kreuz und als Abschluss ein Helm.
  • Zweiter Weltkrieg 1939/45: An der Umfassungsmauer sind zwei Namenstafeln neben einer Sterbeszene angebracht.

Inschriften

  • 1870/71: Die dankbare Gemeinde Böttigheim ihren tapferen Soldaten vom Jahre 1870/71
  • 1914-18: Die dankbare Gemeinde BÖTTIGHEIM ihren im großen WELTKRIEG gefallenen Söhnen zum bleibenden Andenken gewidmet

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …