Konrad aus Lengerit

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad II. († 1473) war Benediktinermönch und Abt des Benediktinerklosters St. Stephan bis zu seinem Tod.

Geistliche Laufbahn

Konrad wurde 1465 zum Abt gewählt. Am 25. September des selben Jahres verlieh er das Erbrecht am Hof Zum Füchslein von der Hölle in der Bockgasse in Würzburg an den Ratsherren Andreas Wolz. Diesen Hof hatte das Kloster St. Stephan vom Domstift zu Würzburg.

Siehe auch

Literatur