Klaus Ospald

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Ospald

Klaus Ospald (* 1956 in Münster/Westfalen) ist Komponist und Dozent an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Ospald studierte von 1978 bis 1980 Komposition an der Nordwestdeutschen Musikakademie in Detmold und anschließend bei Bertold Hummel an der Musikhochschule in Würzburg, an der er das Studium 1984 mit dem Meisterklassendiplom abschloss.

Dozent in Würzburg[Bearbeiten]

Seit 1984 ist der Komponist an der Hochschule für Musik als Dozent für Musiktheorie und Gehörbildung tätig.

Musikalische Laufbahn[Bearbeiten]

1985 gründete er zusammen mit drei Kollegen das Ensemble „ruisseau de tilleul“.

Kompositorisches Werk[Bearbeiten]

Ospald hat für seine zeitgenössischen Kompositionen diverse wichtige Auszeichnungen entgegengenommen, seine Werke werden von international renommierten Interpreten und Orchestern gespielt.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Presseartikel der Stadt Würzburg zum Erhalt des Kulturpreises vom 25. Oktober 2017.

Weblinks[Bearbeiten]