Klaus Hemprich

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Hemprich (* 1939 in Hettstedt/Sachsen-Anhalt) ist Kommunalpolitiker, Internist und war niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin in Gerbrunn.

Leben und Wirken

1960 siedelte die Familie nach Erlangen über, wo Hemprich Humanmedizin studierte. Als Assistenzarzt arbeitete Hemprich in Stuttgart, Heilbronn und Rottweil und schloss seine Ausbildung als Facharzt für Innere Medizin in Wiesbaden ab. 1974 ließ sich Hemprich als Allgemeinarzt in Gerbrunn nieder und gründete eine eigene Hausarztpraxis. 2002 ging in den Ruhestand.

Politische Laufbahn

Von 1978 bis 2002 war er für die FWG Mitglied im Gemeinderat von Gerbrunn, zeitweise Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler.

Ehrenamtliches Engagement

Hemprich setzte sich vielfach für die Gemeinde Gerbrunn ein, so für die Beziehungen zu den fünf Partnergemeinden, die Gestaltung des Ortsbildes, die Flora und Fauna sowie das Erforschen der Historie des Deutschen Ordens.

Ehrungen und Auszeichnungen

Quellen