Klaus D. Mapara

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Klaus-Dinkar Mapara

Dr. Klaus-Dinkar Mapara (* 22. März 1958) ist geschäftsführender Gesellschafter des Robert Krick Verlages in Eibelstadt und seit 2019 Präsident der Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt.

Leben und Wirken

Im Rahmen eines Generationswechsels übergibt Robert Krick 1993 die Führung des Unternehmens an Dr. Klaus D. Mapara. Unter seiner Leitung übernimmt der Verlag Mitte der 1990er Jahre den „Lexika Verlag“, der für seine kompakten Ratgeber zur beruflichen Bildung und seine Studienführer bekannt wurde. 2000 zählt die iWelt AG als Tochterunternehmen zur Krick Familie. Sie bietet maßgeschneiderte IT-Serviceleistungen in den Bereichen: Providing, Webhosting, Webdesign, E-Commerce und Softwareentwicklung und 2004 wird der Firmenneubau im Gewerbegebiet Mainpark in Eibelstadt bezogen. 2007 erwirbt er mit dem Verlag den „Verlag Straubinger“. In diesem Zuge erweitert sich „Das Telefonbuch“ um drei Gebiete Deutschlands. „Das Örtliche“ nimmt 15 weitere Regionen für sich ein. 2009 wird die KIM Krick Interactive Media GmbH gegründet, um als Fullservice-Agentur für performanceorientiertes Online-Marketing ihren Kunden Dienstleistungen in den Bereichen Google AdsTM, Affiliate Marketing, Mobile-Werbung, Retargeting, SEO und Social Media Marketing zur Verfügung zu stellen. 2012 wird das Unternehmen einer der wenigen zertifizierten Google AdsTM KMU-Premium-Partner in Deutschland und bietet mit der Krick Industrie- und Handelswerbung (IHW) maßgeschneiderte Lösungen im Suchmaschinen-Marketing für kleine und mittelständische Unternehmen.

Präsident der IHK Würzburg-Schweinfurt

Bis 2022 ist Dr. Mapara Präsident der IHK und wurde auf der Vollversammlung im Herbst 2018 für drei Jahre gewählt.

Ehrenamtliches Engagement

Von 2010 bis 2011 war er Vorsitzender im Rotary Club Würzburg.

Siehe auch

Quellen

  • Pressemeldung der IHK zum Amtswechsel vom 25. Januar 2019

Weblinks