KfH Nierenzentrum

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
KFH Logo.jpg

Das KfH Nierenzentrum sind zwei gemeinnützige Gesundheitszentren für Nierenpatienten in Würzburg und Ochsenfurt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das gemeinnützige KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. wurde im Jahr 1969 als gemeinnütziger Verein gegründet, dessen Mitglieder überwiegend Fachärzte für Nierenerkrankungen sind. Der Verein bietet heute eine bundesweit flächendeckende Dialyseversorgung.

Das Nierenzentrum in Würzburg besteht seit 1975. Es besteht eine enge Kooperation mit der Abteilung Nephrologie am Universitätsklinikum Würzburg. Das Nierenzentrum in Ochsenfurt besteht seit 2000 und arbeitet in enger Verbindung mit der nebenan gelegenen Main-Klinik.

Angebot[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt der Behandlung steht die Verbesserung der Lebensqualität der Patienten mit Nierenerkrankungen. Dazu gehört die Therapie nach aktuellen medizinischen, technischen und qualitätsgesicherten Standards. Neben verschiedenen Dialyseverfahren wird auch eine nephrologische Sprechstunde angeboten.

Kontakt[Bearbeiten]

KfH-Nierenzentrum Würzburg
Hans-Brandmann-Weg 1
97080 Würzburg
Telefon: 0931-25079-0
KfH-Nierenzentrum Ochsenfurt
Am Greinberg 25
97199 Ochsenfurt
Telefon: 09331-981630

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Hans-Brandmann-Weg


Bus.png Nächste Bushaltestelle: Ochsenfurt/Main-Klinik


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]