Karl Geis

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Geis, Pfarrer i.R.

Karl Geis (* 1920 in Salz; † 1. Juni 2016 in Kröv/Mosel) war Geistlicher und fünfzehn Jahre Pfarrer in Tauberrettersheim von 1978 bis 1993.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Geis wurde am 22. Juli 1951 in Würzburg zum Priester geweiht. Zunächst war er Kaplan in Arnstein und Eltmann, ehe er 1953 Kuratus von Waldberg wurde. 1956 wechselte er nach Trappstadt, wo er zunächst Pfarrverweser und ab 1958 Pfarrer war. 1965 wurde er zum Pfarrer in Hesselbach ernannt. 1978 wechselte er nach Tauberrettersheim. Hier errichtete Geis das Jugendheim, baute ein neues Leichenhaus und ließ das Pfarrhaus, den Kindergarten und schließlich gegen Ende seiner Amtszeit die Pfarrkirche St. Vitus (Tauberrettersheim) renovieren. Seinen Ruhestand verlebte der Priester seit 1993 in Kröv an der Mosel, seit 2012 im Seniorenheim Sankt Josef.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Für seine Verdienste wurde er 1990 von der Gemeinde Tauberrettersheim zum Ehrenbürger ernannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]