KFZ-Innung Unterfranken

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
KFZ Innung Logo.jpg

Die KFZ-Innung Unterfranken ist die Berufstandvertretung der KFZ-Handwerker und -mechatroniker in Unterfranken.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Innung besteht seit dem Jahr 1932 und wurde damals gegründet, um den Berufsnachwuchs zu fördern. Bereits im Gründungsjahr wurde der Innung das Recht zur Abnahme von Gesellenprüfungen übertragen. 1934 wurde vom „Reichsstand des Deutschen Handwerks“ ein Gewerbeverzeichnis herausgegeben und darin die Kfz-Reparatur als eigenständiges Vollhandwerk ausgewiesen. Zu Beginn des Jahres 1935 verfügte das Kfz-Handwerk über eine flächendeckende Organisation in ganz Deutschland. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Innungsarbeit ab 1943 unterbrochen. 1948 fand sich das Kfz-Handwerk für Unterfranken in Veitshöchheim zusammen, um wieder einen Obermeister zu wählen und wichtige Funktionen neu zu besetzen. 1952 begannen wieder die ersten Lehrgänge für Auszubildende. Seit 1995 befindet sich die Kfz-Innung Unterfranken am östlichen Stadtrand von Würzburg mitten im Gewerbegebiet Würzburg-Ost.

Zielsetzung[Bearbeiten]

Die Innung sieht ihre Aufgabe als Verpflichtung zur Dienstleistung, als Auftrag zur Hilfestellung für Mitglieder und Partner und im Angebot einer fairen Interessenvertretung.

Kontakt[Bearbeiten]

KFZ-Innung Unterfranken
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sandäcker 10
97076 Würzburg
Telefon: 0931-27 99 10

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]