Jungsteinzeitliche Siedlung (Fuchsstadt)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jungsteinzeitliche Siedlung ist eine prähistorische archäologische Fundstelle im Süden des Dorfes Fuchsstadt.

Lage[Bearbeiten]

Ausgrabung[Bearbeiten]

Die trockenen Sandböden des Maintales boten den Menschen nach dem Ende der letzten Eiszeit geeigneten Lebensraum. Mit dem Beginn der Jungsteinzeit (ca. 4000 v. Chr.) begannen die Menschen sich niederzulassen. Sie siedelten am Rande fruchtbarer Lößböden, wie sie im Ochsenfurter Gau ausgeprägt vorkommen. Ein ausgedehntes Siedlungsareal der Jungsteinzeit ist aus Fuchsstadt bekannt.

Funde[Bearbeiten]

  • Fragmente einer Bronzeblechtasse, die als Vorbild für zahlreiche andere Ausgrabungen im Bundesgebiet zitiert wird.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]