Joseph von Pölnitz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Adam Anton Freiherr von Pölnitz (* 4. Februar 1792 in Würzburg; † 22. Februar 1865) war Jurist, Kämmerer und Landkommissär im Königreich Bayern.

Familiäre Zusammenhänge

Joseph wurde als Sohn des fürstbischöflich-würzburgischen Oberjägermeisters Philipp Anton Freiherr von Pölnitz geboren.

Leben und Wirken

Pölnitz studierte Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, sowie in Erlangen und Landshut. Danach trat er in das bayerische Militär ein und wurde 1812 Unterleutnant in einem Kavallerieregiment. Ab 1817 erhielt er als beurlaubter Militärangehöriger eine praxisnahe Ausbildung zur Zivilverwaltung in Zweibrücken/Pfalz und quittierte 1822 den Militärdienst zu Gunsten einer Zivilanstellung im öffentlichen Dienst. Von Pölnitz war zunächst königlich-bayerischer Kämmerer, danach Landkommissär in Frankenthal/Pfalz.

Siehe auch

Quellen

  • Münchener Morgenblatt, Ausgabe 1. Juli 1840, S. 31

Weblinks