Jorit Wintjes

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Prof. Dr. Jorit Wintjes

Prof. Dr. Jorit Wintjes (* 1974 in Fulda) ist Althistoriker und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Wintjes studierte von 1993 bis 2000 Griechisch, Latein und Geschichte in Würzburg, wo er 1998 den Magister in neuester Geschichte erlangte. 2000 erfolgte das Staatsexamen in den Fächern Griechisch und Latein und 2003 die Promotion. Von 2001 bis 2004 war er Lehrbeauftragter und von 2005 bis 2008 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seit 2008 ist er dort Akademischer Rat. 2011/2012 vertrat er den Lehrstuhl für Alte Geschichte in Würzburg. Seit seiner Habilitation 2013 war Wintjes Privatdozent und Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Alte Geschichte.

Professor in Würzburg

Seit 2020 ist Wintjes alsaußerplanmäßiger Professor am Institut für Geschichte der Universität Würzburg und am Lehrstuhl für Computerphilologie und neuere deutsche Literaturgeschichte tätig.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der griechischen Rhetorik der Kaiserzeit und der Spätantike, der antiken Militärgeschichte (insbesondere Marinegeschichte) und der Geschichte der Rezeption.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 2020: „Preis für gute Lehre“ des bayerischen Wissenschaftsministeriums

Siehe auch

Weblinks