Johannes Nicolaus Seitz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Johannes Nicolaus Seitz war Mediziner, Leibarzt des Domkapitels in Würzburg und Stadtphysikus in Ochsenfurt.

Leben und Wirken

Bevor er als Physikus nach Würzburg berufen wurde, war er kaiserlicher Armeearzt. In Würzburg war er unter anderem Leibarzt von Fürstbischof Johann Gottfried von Guttenberg. Nach dessen Tod wirkte er ab 1700 als Amtsarzt in Ochsenfurt.

Publikationen

1714 gab er die "Hydrologia franconiae" heraus, mit einer gründlichen Beschreibung der Bad Kissinger Sauerbrunnen. Ein Jahr später publizierte er das Werk "Trost der Armen", das die für die damalige Zeit typischen fränkischen Volkskrankheiten beschrieb.

Posthume Würdigung

Nach ihm wurde der Dr.-Seitz-Platz in der Ochsenfurter Lindhard/Bärentalsiedlung benannt.

Quellen