Johann Richard von Mauchenheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Richard von Mauchenheim, genannt Bechtolsheim (* 1643; † 30. Juni 1691) war Domherr und würzburgischer Hofrichter.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Die Familie von Mauchenheim genannt Bechtolsheim stammt aus der Nähe von Alzey im Rheingau. Der namengebende Sitz der Adelsfamilie lag im Dorf Mauchenheim. Später verließen die Mauchenheimer ihren Stammsitz und ließen sich in Saulheim, Bechtolsheim und Bennhausen nieder. Bechtolsheim liegt etwa 10 Kilometer nordöstlich von Alzey in Rheinhessen. Der Genanntname entwickelte sich in der Familie im Laufe der Zeit zum Hauptnamenteil, so dass heute die Anrede "von Bechtolsheim" üblich ist.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Als Domkanoniker am Kiliansdom war er von 1653 bis 1675

Rektor der Universität Würzburg[Bearbeiten]

Von 1677 bis 1678 war Johann Richard Rektor der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Ab 1682 wirkte er als würzburgischer Hofrichter.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]