Johann Philipp Karl Joseph Waldbott von Bassenheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Philipp Karl Joseph Reichsfreiherr Waldbott von Bassenheim (* 11. September 1672 in Lohr/Main; † 26. Januar 1730 in Mainz) war Stiftskanoniker in Würzburg ab 1686.

Leben und Wirken

Reichsfreiherr Waldbott von Bassenheim erhielt seine Tonsur am 13. November 1685 in Mainz. 1691 erhielt er die niederen Weihen in Würzburg und studierte anschließend am Collgium Germanicum in Rom bis 1693. Am 5. Juni 1700 wurde er in Mainz zum Diakon geweiht. Er resignierte von seinem Kanonikat am 2. Februar 1706. Er war ab 1690 Domherr in Mainz, zwischen 1692 und 1703 Domherr in Eichstätt und Propst in Bingen.

Letze Ruhestätte

Er wurde in der 1806 abgebrochenen Dominikanerkirche in Mainz bestattet.

Siehe auch

Quellen

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg . In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001, S. 318, ISBN 3-11-017075-2