Johann Peter Banniza von Bazan

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Prof. Dr. Johann Peter Banniza von Bazan (* 4. Januar 1707 in Aschaffenburg; † 11. Juni 1775 in Wien) war Jurist und Rechtsprofessor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge

Sein Sohn Joseph Leonhard Banniza von Bazan wurde gleichfalls Juraprofessor.

Leben und Wirken

Banniza von Bazan studierte Recht in Heidelberg und Mainz. Nach dem Studium wurde er würzburgisch-bambergischer Hofrat.

Professor in Würzburg

1734 erhielt er einen Ruf an die Juristische Fakultät der Universität Würzburg als Professor für Lehensrecht und der Zivil- und Kriminalpraxis. 1755 wechselte er mit seinem Sohn Joseph Leonhard nach Wien als Professor für Pandecten- und Kriminalrecht bis zu seiner Emeritierung.

Siehe auch

Quellen

  • Hans-Michael Körner / Bruno Jahn, Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Verlag Walter de Gruyter, 2012, ISBN 978-3-110973-440, S. 89
  • Artikel „Banniza, Johann Peter“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 42, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Banniza_von_Bazan,_Johann_Peter&oldid=- (Version vom 1. September 2019, 16:51 Uhr UTC)