Johann Baptist Mahler

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Baptist Mahler war Färber, Drucker und Waschanstaltsbesitzer in Würzburg.

Unternehmer

1798 erwarb Mahler die bischöfliche Schönfärberei am Burkarder Umlaufkanal und betrieb sie als Färberei J. B. Mahler („auch Druckerei und chemische Waschanstalt“), die sich auch um 1887 noch in der Burkarderstraße 34 befand. Gefärbt wurden Damen-, Herren- und Kinder-Garderoben. [1] 1907 ging die Färberei an Otto Pritzl über, der hier ein „Etablissement für Färberei und chemische Reinigung” betrieb.

Siehe auch

Heutige Zeugnisse

Die chemische Textilreinigung J. B. Mahler existiert auch heute noch mit einer Filiale in der Spiegelstraße 13.

Siehe auch

Quellen

  • Otto Pritzl, J. B. Mahler: Etablissement für Färberei u. chem. Reinigung, Würzburg; gegr. 1798, Oswald-Verlag 1914

Einzelnachweise

  1. Telephon-Anlage Würzburg: Verzeichniss der Sprechstellen, Nr. 1 - abgeschlossen am 30. September 1887, Königl. Universitätsdruckerei von H. Stürtz, Würzburg 1887, S. 16 und 27