Jürgen Weitzel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Jürgen Weitzel (* 21. März 1944 in Plauen/Vogtland; † 20. April 2015 in Würzburg) war Jurist und Professor der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Weitzel studierte nach dem Schulbesuch in Frankfurt am Main Rechtswissenschaften an der dortigen Universität und in Heidelberg. 1974 promovierte er in Frankfurt und erhielt ab 1976 eine Assistenzprofessur an der Freien Universität Berlin, wo er 1983 habilitierte. Zwischen 1984-1993 übernahm er als Heisenberg-Stipendiat Lehrvertretungen an den Universitäten Bayreuth, München, Hannover, Frankfurt am Main und Gießen.

Professor in Würzburg

Am 22. Juli 1993 erhielt er einen Ruf an die Universität Würzburg und zum 1. April 1995 erhielt er den ordentlichen Lehrstuhl für deutsche und europäische Rechtsgeschichte, Kirchenrecht und bürgerliches Recht. Vom 1. April 1998 bis zum 30. September 1999 stand er der Juristischen Fakultät als Dekan vor.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse galt der deutschen und europäischen Rechtsgeschichte, der Verfassungsgeschichte, sowie dem bürgerlichen und dem Zivilprozessrecht.

Siehe auch

Weblinks