Heinrich von Sternberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Sternberg ( † nach 1279) war Propst am Stift Neumünster von 1277 bis zu seinem Tod.

Familiäre Zusammenhänge

Heinrich schlug, genau wie seine beiden Brüder Herrmann und Berthold II. von Sternberg, die geistliche Laufbahn ein.

Geistliche Laufbahn

Ab 1267 ist er als Domherr in Würzburg genannt, ab 1276 auch in Bamberg. Nach seinem Bruder Hermann folgte er auf die Stelle als Propst am Stift Neumünster, wo er am 25. Mai 1279 bezeugt ist.

Siehe auch

Literatur

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, ISBN 3-11-012057-7, S. 298.