Hattenhausen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hattenhausen ist der Name einer ehemaligen Siedlung in der Nähe des Reichenberger Friedhofes im Süden der Marktgemeinde.

Geschichte[Bearbeiten]

Hattenhausen wird schon vor dem Jahr 1000 belegt, aber erst 1060 mit Jahreszahl urkundlich erwähnt. Vor 1400 wütet die Pest in Hattenhausen.

Umbenennung[Bearbeiten]

Im Jahre 1693 nahm das Dorf nach einem Großbrand den Namen Reichenberg, benannt nach dem Schloss Reichenberg an Stelle der uralten Ortsbezeichnung Hattenhausen, an. Das letzte Gebäude Alt-Hattenhausens fiel erst 1842 der Spitzhacke zum Opfer.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Ulrich Rüthel: Chronik-Zeitleiste des Marktes Reichenberg
  • Ulrich Rüthel: Geschichte des Schlosses Reichenberg
  • Ulrich Rüthel: Reichenberg und das Problem des Mittelpunktes

Weblinks[Bearbeiten]