Hans Konrad Karl Theodor Ackermann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Hans Konrad Karl Theodor Ackermann

Prof. Dr. Hans Konrad Karl Theodor Ackermann (* 17. September 1825 in Wismar; † 22. November 1896) war Pathologe und studierte Medizin an der Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Ackermann studierte nach der Schulzeit Medizin an den Universitäten Greifswald, Würzburg, Prag und Rostock. Sein ursprüngliches Interesse galt der Pharmakologie, worin er 1852 in Rostock promovierte. 1856 folgte die Habilitation und 1859 die Berufung zum Extraordinarius. Er beschäftigte sich zunehmend mit Fragestellungen aus der Pathologie und wurde 1865 ordentlicher Professor des neu errichteten Instituts für Pathologische Anatomie und Experimentelle Pathologie der Universität Rostock. 1873 wechselte er als Direktor an das Institut für Pathologie der Universität Halle.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse galt, wie seine Veröffentlichungen zeigen, der Cholera, der Leberzirrhose und der Schädeldeformation.

Siehe auch

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Theodor Ackermann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.