Hans Bayerlein

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Bayerlein (* 30. März 1897 in Bütthard; † 1978 in Nürnberg) war Blumen- und Landschaftsmaler.

Leben und Wirken

Bayerlein war zunächst Schüler der Nürnberger Kunstgewerbeschule und der Kunst- und Handwerkerschule des Polytechnischen Zentralvereins in Würzburg. Danach bildete er sich als Autodidakt weiter und war ab 1923 freischffend in Nürnberg ansässig.

Genre

Hauptsächlich trat Hans Bayerlein als Maler von Landschaften, Blumen und Stilleben in Erscheinung. Teile seines Nachlasses befinden sich in der Städtischen Galerie in Würzburg.

Siehe auch

Quelle

  • Manfred H. Grieb (Hrsg.): Bildende Künstler, Kunsthandwerker, Gelehrte, Sammler, Kulturschaffende und Mäzene vom 12. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Walter de Gruyter, 2011, ISBN 978-3-110912-968, S. 78