Hans-Christoph Geyer von Giebelstadt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans-Christoph Geyer von Giebelstadt († 11. Oktober 1633 in Alesheim bei Gunzenhausen) war Major im Dreißigjährigen Krieg

Familiäre Zusammenhang[Bearbeiten]

Hans-Christoph entstammt der fränkischen Reichsritterschaft der Geyer von Giebelstadt

Militärische Laufbahn[Bearbeiten]

Er diente als schwedischer Obristwachtmeister im Regiment Wolf Adam von Steinau. 1619 erließ er die Marktordnung in Allersheim. 1621 teilte er sich mit seinen beiden Brüdern die Herrschaft in Allersheim und erließ dort 1624 eine Dorf- und Gemeindeordnung und ließ das dortige Rathaus errichten. 1633 fiel er im Dreißigjährigen Krieg zwischen Treuchtlingen und Gunzenhausen an der Altmühl.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]