Georg Pock

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Pock (* um 1495 in Heidingsfeld; † 1529 in Besnaga/Indien) war Kaufmann und Handelsvertreter in Indien.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Pock kam nach dem Besuch der Schule um 1512 zum Apotheker Georg Öllinger nach Nürnberg in die Ausbildung. 1514 wechselte er in das Kontor der benachbarten Handelsgesellschaft der Hirschvogel, die auch an dem von den Portugiesen streng kontrollierten Indienhandel beteiligt waren. Pock verließ1517 Nürnberg und übernahm die Hirschvogel-Niederlassung in Lissabon. Pock verließ Lissabon am 6. April 1520 mit der portugiesischen Indienflotte und erreichte im September Cochin. Er wollte sich nicht auf die bevorzugten Umschlagplätze und Küstenorte Goa, Gochin u. a. beschränken, sondern neue Verbindungen erschließen. Es gelang ihm, in das Zentrum des Hindureiches und Edelsteinlandes Vijayanagara zu reisen und sich im Juwelen- und Perlenhandel zu etablieren. Bis zu seinem Tod vertrat er die geschäftlichen Interessen der Hirschvogel in Indien.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Reinhard Jakob: Pock, Georg. in: Neue Deutsche Biographie 20 (2001), S. 554 f. Onlinefassung