Georg Dietmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Georg Dietmann (* um 1582 in Würzburg;† 29. Oktober 1651 in Speyer) war fürstbischöflicher Kanzler und Assessor am Reichskammergericht.

Familiäre Zusammenhänge

Sein Sohn Nicolaus Dietmann wurde im 17. Jahrhundert Älterer Bürgermeister in Würzburg.

Leben und Wirken

Dietmann wurde am 15. März 1607 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Jurist promoviert. 1616 wird er als fürstbischöflicher Rat und Hexenverfolger angenommen und wird 1620 fürstbischöflicher Kanzler. 1623 wird er Assessor am Reichskammergericht.

Siehe auch

Quellen

  • Heinzjürgen N. Reuschling: Die Regierung des Hochstifts Würzburg 1495-1642. Echter Verlag, Würzburg 1984, S. 341, ISBN 3-429-00804-2

Weblinks