Friedrich Schröder

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Friedrich Schröder (* 4. April 1912 in Frielendorf/Schwalm-Eder-Kreis; † 28. Juli 1996 in Würzburg) war Zahnmediziner und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Nach seinem Zahnmedizin- und Medizinstudium in Marburg und München, promovierte er am 2. August 1958 in Hamburg. Danach war er sowohl in Hamburg, als auch in Düsseldorf und Bonn als Oberarzt in der Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in den jeweiligen Universitätskliniken tätig.

Professor in Würzburg

Er erhielt am 1. Dezember 1963 einen Ruf als ordentlicher Professor an die Universität Würzburg wo er bis zu seiner Emeritierung am 30. April 1981 als Direktor der Klinik und Poliklinik für Kieferchirurgie der Universität am Zentrum für Zahn-, Mund- und Kiefergesundheit wirkte.

Ehrungen und Auszeichnungen

Letzte Ruhestätte

Am 1. August 1996 wurde er auf dem Hauptfriedhof beigesetzt.

Siehe auch

Quellen

  • Dörthe Fischer, Friedrich Schröder (1912-1996) Leben und Werk, Würzburg 2003

Weblinks