Friedrich Bauer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Friedrich Bauer (auch: Fritz Bauer) (* 20. Februar 1865 in Würzburg; † 29. Januar 1936 ebenda) war Neuphilologe und Staatsoberbibliothekar an der Universitätsbibliothek.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule ging Bauer aufgrund seiner guten schulischen Leistungen auf das Humanistische Gymnasium. Im Anschluss studierte er von 1884 bis 1887 an der Universität Würzburg und dann in München. 1888 legte er das Staatsexamen der französischen und 1890 der englischen Sprache ab. 1899 promovierte er und war zunächst als Privatlehrer und Schriftsteller tätig.

Bibliothekar in Würzburg

1897 trat Bauer als Assistent an der Würzburger Universitätsbibliothek in den königlich-bayerischen Staatsdienst ein. 1902 wurde er zum Bibliothekssekretär und 1907 zum Bibliothekar befördert. Als Staatsoberbibliothekar war Bauer bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1930 an der Universitätsbibliothek tätig.

Ehrenamtliches Engagement

Bauer war unter anderem Mitglied der Gesellschaft für Theatergeschichte e.V., die heute in Berlin ansässig ist.

Siehe auch

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friedrich Bauer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.