Freiwillige Feuerwehr Eisingen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feuerwehrgerätehaus Eisingen

Die Freiwillige Feuerwehr Eisingen beherbergt eines von zwei Lichtmastfahrzeugen des Landkreis Würzburg.

Geschichte

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Eisingen im November 1875. Die Wehrleute mussten seinerzeit die Uniformen selbst beschaffen und vor der Aufnahme noch eine Gebühr von 1,00 Mark entrichten. Zum Wohle der Allgemeinheit hatten sich zum Gründungszeitpunkt 27 Gemeindebürger als Feuerwehrleute verpflichtet. Die Überalterung der gemeindeeigenen Fahrzeuge haben eine Neubeschaffung nötig gemacht. Mit zwei Löschgruppenfahrzeugen, einem Einsatzleitwagen (Mehrzweckfahrzeug) und dem landkreiseigenen Lichtmastfahrzeug ist die Eisinger Feuerwehr auf einem technisch hochwertigen Stand.

Fahrzeuge

LF 16/12

Löschgruppenfahrzeug 16/12
Funkrufname: Florian Eisingen 40/1
Fahrgestell: MAN 13,5t
Aufbau: Ziegler / Metzler
Baujahr: 2000

TSF-W

Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser
Funkrufname: Florian Eisingen 46/1
Fahrgestell: Iveco Daily 70C17
Aufbau: Ziegler
Baujahr: 2016

MZF

Mehrzweckfahrzeug
Funkrufname: Florian Eisingen 11/1
Fahrgestell: VW Crafter
Baujahr: 2007

GW-Licht

Gerätewagen-Licht
Funkrufname: Florian Eisingen 63/1
Fahrgestell: Mercedes-Benz
Aufbau: Polyma
Stromerzeuger: Leistung 20 kVA
Baujahr: 1986
in Eisingen stationiertes Lichtmastfahrzeug des Landkreis Würzburg

Feuerwehrgerätehaus

Freiwillige Feuerwehr Eisingen
Pfarrer-Robert-Kümmert-Straße 5
97249 Eisingen

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …