Franz Gottfried Kirchgessner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Franz Gottfried Kirchgessner (* 1773 in Arnstein; † 20. Mai 1834 in Würzburg) war Kriminalrichter und Polizeidirektor in Würzburg, sowie Regierungsrat bei der Bezirksregierung.

Leben und Wirken

Kirchgessner studierte und promovierte am 15. August 1802 in Philosophie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Nach dem Studienabschluss war er zunächst Kriminalrichter, dann kurfüstlich-bayerischer Landkommissär in Schweinfurt. Am 28. Januar 1805 wird er Polizeidirektor in Würzburg und 1811 Polizeichef der Landesdirektion im Großherzogtum Würzburg. Nach dem Übergang zum Königreich Bayern ist er ab 1817 Regierungsrat bei der Regierung des Untermainkreises.

Siehe auch

Weblinks