Franz Fuchs (Historiker)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Franz Fuchs (* 8. Mai 1966 in Wörth/Donau) ist Mittelalterhistoriker und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Abitur in Straubing studierte Fuchs ab 1974 Geschichte, Deutsch und Sozialkunde an der Universität Regensburg. Fuchs war wissenschaftlicher Assistent in Regensburg und Mannheim, wurde 1987 promoviert und 1993 habilitiert. Ab 1. Oktober 1993 war er Dozent an der Universität Mannheim für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Im Sommersemester 2002 wechselte er in gleicher Position an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Nachfolger von Prof. Peter Herde.

Forschungsschwerpunkte[Bearbeiten]

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Renaissance- und Humanismusforschung, Stadtgeschichte Nürnbergs und Regensburgs, sowie die Inschriftenkunde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]