Flugplatz Hettstadt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flugplatz Hettstadt Logo.jpg
Tower am Flugplatz Hettstadt
Landebahn 27

Der Flugplatz Hettstadt ist ein kleiner Flughafen (Kategorie: Sonderlandeplatz) für kleine Motorflugzeuge. Besitzer und Betreiber ist die Fluggruppe Hermann Köhl Würzburg e.V..

Ausstattung[Bearbeiten]

Der Flughafen befindet sich auf 320 m ü. NN und hat eine 550 x 30 m große begraste Start-/Landebahn.

Lage[Bearbeiten]

Die Landebahn befindet sich parallel zur Staatsstraße 2298. Der Flugplatz ist einer von 34 Stützpunkten der Luftrettungsstaffel in Bayern.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • ICAO-Kennung: EDGH
  • Runways: 09/27
  • Platzhöhe: 1050 ft
  • Frequenz (Info):122.425

Der Flugplatz ist nicht für Segelflugzeuge zugelassen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fliegerei begann 1960 mit der Gründung eines Vereins, der Fluggruppe Köhl e.V., benannt nach Hermann Köhl, der zusammen mit von Hünefeld und Fitzmaurice 1928 in einer Junkers W 33 "Bremen" zum ersten Mal nonstop den Atlantik von Ost nach West überquerten. Drei Privatleute erwarben das Gelände und der Verein pachtete es für die nächsten 30 Jahre. Die Mitglieder errichteten neben einer Flugzeughalle ein Vereinsheim und nahmen den Flugbetrieb mit Segel- und Motormaschinen auf. Später gelang es dem Verein das Gelände zu erwerben. Als Sonderlandeplatz erhielt der Flugplatz 1977 einen Bauschutzbereich und eine unbefristete Genehmigung.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Von dem Platz aus kann man nach Terminvereinbarung Rundflüge machen. Auf dem Gelände findet jährlich ein Sommerfest statt, sowie das Drachenfest Anfang Oktober.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …