Fallschirmsportspringerclub Oberhausen e.V.

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fallschirm Logo.jpg

Der Fallschirmsportspringerclub Oberhausen e.V. ist ein Luftsportverein in Oberhausen.

Geschichte

Der Verein wurde 1982 gegründet. 1986 wurde erstmals Tandemspringen angeboten und 1989 das erste Vereinsflugzeug angeschafft. 1992 wurde das eigene Fluggelände eröffnet. 2001 wurde das zweite Flugzeug angeschafft und ein Jahr später ein Hangar erstellt. 2009 wurde er mittlerweile größte Fallschirmspingerverein im Freistaat Bayern zum Landesausbildungszentrum Nord des Landesverbandes Bayern.

Angebot

  • Neben dem normalen Sprungbetrieb bietet der Verein auch Tandemsprünge für Gäste oder Interessierte, und Leute, die ihre AFF-Ausbildung beim Fallschirmsportspringerclub machen wollen.
  • Der Sprungbetrieb findet, schönes Wetter vorausgesetzt, ganzjährig samstags, sonntags und feiertags ab 10 Uhr statt. Zweimal jährlich werden Sprungwochen organisiert, während derer auch unter der Woche gesprungen wird.

Flugplatz

Der Verein betrieb bis 2017 den Flugplatz Riedenheim-Oberhausen. Aufgrund überhöhter Pachtkosten erfolgte 2018 der Umzug auf das Fluggelände nach Rothenburg ob der Tauber.

Kontakt

Fallschirmsportspringerclub Oberhausen/Ufr. e. V.
Franz Scheuermann (1. Vorstand)
Oberhausen 4
97283 Riedenheim
Telefon: 09338 - 99853
E-Mail: info@skydivecity.de

Siehe auch

Weblinks