Ernst-von-Bergmann-Plakette

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ernst-von-Bergmann-Plakette ist seit 13. Januar 1962 eine Auszeichnung der Bundesärztekammer.

Namensgeber

Namensgeber ist der ehemalige Professor der Universität Würzburg, Ernst von Bergmann, der sich um die Einführung der Asepsis bei Operationen und der Behandlung von Wunden verdient gemacht hat.

Auszeichnungsgrund

Ausgezeichnet werden in unregelmäßigen Abständen in- und ausländische Persönlichkeiten für Verdienste um die ärztliche Fortbildung. Bis 2002 wurde jeweils nur eine Persönlichkeit jährlich ausgezeichnet. seitdem werden mehrere geehrt.

Beschreibung

Auf der Vorderseite zeigt die Medaille ein Reliefbild des Namensstifters und den Schriftzug „Für Verdienste um die ärztliche Fortbildung“. Die Rückseite trägt das Emblem der Bundesärztekammer und den Schriftzug „Bundesärztekammer · Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Ärztekammern“.

Preisträger mit Bezug zu Würzburg (Auszug)

Weblinks