Elisabeth Weber

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elisabeth Weber (* 15. Februar 1897 in Hoerde; † 1955) war Kommunalpolitikerin und erste Sozialarbeiterin des Sozialdienst katholischer Frauen in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

1929 kam die Absolventin der Sozialen Frauenschule in Aachen nach Würzburg zum Katholischen Fürsorgeverein, dem späteren Sozialdienst katholischer Frauen. Unter ihrer Regie baute der Verein unter anderem das „Josephsheim“ - wo heute die Heimklassen untergebracht sind - wieder auf und richtete das „Hedwigsheim“ in der Friedrichstraße ein.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Für die CSU saß sie von 1948 bis 1952 im Stadtrat von Würzburg.

Posthume Würdigung[Bearbeiten]

Nach ihr wurde die Elisabeth-Weber-Schule im Stadtbezirk Zellerau benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]