Eberhard Wolffskeel von Reichenberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eberhard Graf Wolffskeel von Reichenberg

Eberhard Graf Wolffskeel von Reichenberg (* 17. August 1875 in Uettingen; † 26. Dezember 1954 in Würzburg) war deutscher Major und Stabschef des stellvertretenden Kommandeurs der IV. Osmanischen Armee.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Eberhard wurde als Spross von Karl Wolffskeel von Reichenberg zu Uettingen in die Adelsfamilie Wolffskeel geboren. Er heiratete am 30. Juni 1903 gegen den Willen seiner Familie die Schauspielerin Marietta Olly. In zweiter Ehe war er mit Sophie-Henriette Edle Herrin von Berger verheiratet.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

1894 machte er Abitur in München und trat dann in die königlich-preussische Militär ein, wo er 1910 im Rang eines Oberleutnants ein Ulanen-Regiment befehligte. Im Ersten Weltkrieg war er stellvertretender Befehlshaber einer türkischen Armeeeinheit und war 1915 am Völkermord in Armenien beteiligt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]