Dirk Bauermann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirk Bauermann

Dirk Bauermann (* 10. Dezember 1957 in Oberhausen) war deutscher Basketball-Bundestrainer der Herren und trainierte 1. Januar 2017 bis zum Ende der Saison 2017/2018 die Bundesligamannschaft von s.Oliver Würzburg.

Sportliche Laufbahn

Spielerstationen

In seiner aktiven Laufbahn spielte Bauermann bis 1981 beim BBC Krefeld, dem heutigen SC Bayer 05 Uerdingen, in der Regionalliga. Aufgrund einer Verletzung schlug er jedoch früh den Trainerweg ein und wurde zunächst Nachwuchstrainer beim BBC Krefeld.

Trainerstationen

In Deutschland war er Trainer zahlreicher Spitzenvereine, so bei Bayer Leverkusen (1989-98), GHP Bamberg (2001–2008) und Bayern München (2010–2012). Seine letzte Trainerstelle hatte er in Russland bei Krasny Oktjabr Wolgograd.

Sportliche Erfolge

  • Mit der Deutschen Nationalmannschaft erreichte er bei der Europameisterschaft 2005 das Endspiel.
  • Die polnische Basketballnationalmannschaft führte er 2013 zur Basketball-Europameisterschaft.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Trainer des Jahres der Basketball-Bundesliga: 1990, 1991, 2003 und 2004

Trainer in Würzburg

In Würzburg löst er in der laufenden Saison zum Jahreswechsel Douglas Spradley als Cheftrainer ab. Bauermann hat einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2019/2020 unterschrieben, hat aber angekündigt schon nach der Saison 2017/2018 den Verein zu verlassen. Nach einem Engagement in China ist er seit Februar 2019 Trainer des türkischen Erstligisten Pinar Kastiyaka.

Siehe auch

Weblinks