Daniel Schröder

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Daniel Schröder (* 3. Juli 1990 in Mühlhausen/Thüringen) ist Gourmetkoch und Küchenchef in Würzburg.

Leben und Wirken

Nach der Ausbildung ab 2007 im Hotel zum Löwen in Duderstadt/Niedersachsen ging Schröder 2011 zum Hotel Gran Belveder in Scharbeutz und 2012 als Patissier zum Domherrenhof bei Dirk Maus in Essenheim (ein Michelinstern). 2013 kochte er ebenfalls bei Dirk Maus in der Mühle auf dem Sandhof (ein Michelinstern). 2014 bildete er sich in Göttingen zum Küchenmeister weiter und wurde Chef de Partie im Waldhotei Sonnora in Dreis bei Helmut Thieltges. Ab 2015 wirkte er als Junior Souschet im Hotei Zumnorde in Erfurt bei Andreas Müller und wechselte 2016 ins Relais & Chateaux Hotel Jagdhof Glashütte in Bad Laasphe. Von 2016 bis 2018 war er Souschef bei Harald Rüssel in Rüssels Landhaus in Naurath und anschließend bis 2020 Küchenchef im Landgasthof Karner in Frasdorf/Oberbayern.

Küchenchef im Kuno 1408

Schröder leitet als Nachfolger von Benedikt Faust als Restaurantleiter seit Anfang 2020 die Küche des Vier-Sterne-Traditionshotels Rebstock. Auf der Speisekarte des KUNO 1408 finden sich spannende Kreationen, die der klassischen französischen Küche einen kreativen Twist verleihen. Von Kalb mit Apfel, Sellerie und Cidre über Jakobsmuschel mit Kürbis und Austernpilz bis zur Taube mit Topinambur und Weintraube setzt Schröder die Kontraste verschiedener Aromen gekonnt in Szene. Abgerundet werden die Menüs durch eine ausgewählte Begleitung aus fränkischen und internationalen Weinen.

Ehrungen und Auszeichnungen

In der Ausgabe 2021 des Guide Michelin ist sein Restaurant Kuno 1408 mit einem Stern ausgezeichnet worden.

Siehe auch

Weblinks