Benedikt Faust

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Benedikt Faust (* 1978 in Marktheidenfeld) ist Gourmetkoch und war Gastronom in Würzburg.

Leben und Wirken

1993 begann Faust eine Ausbildung zum Koch im Weinhaus Anker in Marktheidenfeld. Seit 1996 arbeitete er als Commis de cuisine, Demichef de Partie, Chef de Partie und Sous Chef in verschiedenen erstklassigen Restaurants u.a. in den Schweizer Stuben in Wertheim-Bettingen. Zu seinen Lehrern zählte der 3-Sterne-Koch Juan Amador, der als einer der wichtigsten Vertreter der Molekularküche in Deutschland gilt.

Küchenchef im Kuno 1408

Faust leitet als Nachfolger von Franz Frankenberger als Restaurantleiter seit April 2013 die Küche des Vier-Sterne-Traditionshotels Rebstock und führt dort ein 15-köpfiges Küchenteam. Seit 2020 betreibt er ein eigenes Catering-Unternehmen

Neueröffnung des Restaurants Kuno 1408

Nach über zwei Jahren Planung war unter Mitwirkung des erfahrenen Gastronomieberaters Pierre Nierhaus im August 2013 der Restaurantbereich und die Küche des Rebstock völlig erneuert worden.

Kulinarische Ausrichtung

Auf der Speisekarte des neuen Restaurants fanden sich traditionell fränkische Gerichte aus regionalen Produkten wieder, die Faust komplett „dekonstruierte“ und völlig neu interpretierte. Die minimalistische Speisekarte gab oftmals nur die Zutaten seiner Kreationen preis, ohne viel Schnörkel zu machen: So fanden sich der fränkische Klassiker „Kesselfleisch dekonstruiert“ mit Leberknödel, Blutwurst, Backe, Kopf und Rübengemüse genauso wie „Reh mal 3 – Rücken, Schinken, Gulaschsud“ mit Pilz, Rosine, Gewürzkuchen, Kirsche und Rosenkohl.

Ehrungen und Auszeichnungen

2007 erkochte er seinen ersten Michelin-Stern als Küchenchef im Romantik Hotel zum Stern in Bad Hersfeld. Diesen konnte er im Hotel Hanseatic auf Rügen, in dem er seit März 2011 arbeitete, bestätigen. In der Ausgabe 2014 des Guide Michelin ist sein Restaurant Kuno 1408 ebenfalls mit einem Stern ausgezeichnet worden.

Siehe auch

Weblinks