Haus St. Klara (Oberzell)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-209-55E)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus St. Klara

Das Haus St. Klara ist seit 1981 ein Exerzitien- und Bildungshaus in Oberzell.

Standort

Das Haus befindet sich links vom Klostertor.

Haus St. Klara

Geschichte

Bis Mitte der 1970er Jahre standen an gleicher Stelle die 1714 errichtete Klosterschmiede und Schreinerei, daran anschließend Remisen [1] und Stallungen. Die ehemalige klösterliche Ökonomie wurde erst 1972 von der Kongregation erworben. Einige Jahre später wurden Scheune und Stallungen zu einem Exerzitien- und Bildungshaus umgebaut. Entstanden ist das Haus St. Klara als Ort der Begegnung und stillen Besinnung. Das Kelterhaus, welches zuletzt als Stall und Scheune diente, wurde zu einem Saal umgestaltet, der vielfachen Zwecken dienen kann. Erhalten blieb das Gebälk im Klara-Saal, wo sich ursprünglich das Kelterhaus der Abtei befand. Der große Meditationsraum barg einst zwei Getreideböden. Der barocke Dachstuhl stammt wohl vom Hofbaumeister Joseph Greising. Im großen Gewölbekeller des Kelterhauses befindet sich ein Kirchenraum und die Sepulturen. Das Haus St. Klara wurde 2011 bis 2012 generalsaniert und modernisiert.

Kontakt

Haus St. Klara
Kloster Oberzell 2
97299 Zell a. Main
Telefon + 49 (0) 931-4601-251
Telefax + 49 (0) 931-4601-250
E-Mail: haus-klara@oberzell.de

Bildergalerie

Einzelnachweise

  1. Eine Remise ist ein Wirtschaftsgebäude, das in der Regel an der rückwärtigen Grundstücksgrenze für Fahrzeuge oder Geräte errichtet wurde.

Siehe auch

Weblinks